FF Pasching Katze klemmt zwischen zwei Garagen

FF Pasching: Tierrettung in Pasching

Katze klemmt zwischen zwei Garagen

Tierischer Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Pasching am Sonntag, den 14. Oktober 2018: Eine Bewohnerin, die gerade auf dem Weg zu ihrer Garage war, hörte plötzlich lautes „Miauen“ im Umkreis und hielt daraufhin Nachschau. Bereits nach kurzer Zeit machte sie die Geräusche nahe der PKW-Garagen ausfindig. Eine Katze blieb in dem nur 5 Zentimeter breiten Zwischenspalt zweier Fertigteilgaragen stecken und konnte sich aus der misslichen Lage nicht mehr selbstständig befreien.

„Die beherzte Anwohnerin hat alles richtig gemacht und ohne zu überlegen die Feuerwehr verständigt. Das Tier war in dem sehr engen Spalt zwischen den Garagen eingeklemmt und konnte diesen ohne Hilfe nicht mehr verlassen.“ so Wolfgang Meindl, Kommandant der Feuerwehr Pasching.

Mittels mehrerer Hebekissen (Anmerkung: Gummimatten welche mit Druckluft gefüllt werden um so schwere Lasten bis zu 40 Tonnen bewegen zu können) wurden die beiden Garagenwände vorübergehend auseinandergedrückt.

„Äußerste Vorsicht war hier geboten, um das Tier nicht weiter einzuklemmen und womöglich zu verletzen. Millimeter für Millimeter wurden die beiden Garagen bewegt und immer wieder zwischengesichert. Nur so gelang es uns den Stubentiger unverletzt zu befreien.“, erzählt Wolfgang Meindl weiter. Die Katze suchte nach der Rettungsaktion unverzüglich das Weite.

Quelle: FF Pasching, HBM Dominik Wögerbauer