FF Behamberg: Katze in Not

Gegen 21:00Uhr wurden wir am 21.11.2017 noch zu einer spektakulären Tierrettung am Dorfplatz in Behamberg gerufen. Eine Passantin alarmierte uns persönlich, da wir uns aufgrund der kurz zuvor durchgeführten Monatsübung noch im Feuerwehrhaus befanden. Ein vier Monate alter Kater hatte sich im Motorraum eines abgestellten PKW so unglücklich eingeklemmt, dass er sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien konnte. Dabei steckte er mit dem Kopf und den Vorderpfoten zwischen Motor, Achse und Radkasten fest.

Um Pezi, den Kater, zu retten wurde das Fahrzeug zuerst gesichert und mittels Hebekissen angehoben. Anschließend musste ein Vorderrad abgenommen werden um einen besseren Zugang zu unserem kleinen Patienten zu bekommen. Erst jetzt konnten wir den Kater rückwärts aus seiner misslichen Lage befreien. Nach einer einstündigen Rettungsaktion konnten wir den etwas verängstigten und leicht verletzten Tolpatsch an seine Besitzerin übergeben. Diese war sichtlich erleichtert und dankbar für die rasche Hilfe.

Quelle: FF Behamberg, ASB Michael Holzer