BF Wien: Verstiegene Katze

Eine Katze hatte sich auf einem Laubbaum derart verstiegen, dass sie verängstigt, schon über einen längeren Zeitraum an ein und derselben Stelle in den Ästen verharrte.

Von der besorgten Katzenbesitzerin wurde auch eine Mitarbeiterin der Tierrettung verständigt, welche angab, dass die Katze den Baum nicht mehr selbstständig verlassen können wird. Da der Baum nicht mit einer Drehleiter angefahren werden konnte, ersuchte die FF Kierling die Wiener Berufsfeuerwehr um Unterstützung.

Von Mitarbeitern der Höhenrettung wurden mittels "Seilschleuder" zwei Seile am Baum aufgezogen, um anschließend mit einer Akku-Seilwinde und danach mit Baumsteigeisen zur Katze zu gelangen. Bevor sich die Höhenretter wieder abseilten durfte die Katze im Transportsack als erste wieder zu Boden, um der glücklichen Besitzerin übergeben zu werden.

Anzahl der Einsatzkräfte: 8, Fahrzeuge: 2

Quelle: MA 68 - Feuerwehr und Katastrophenschutz der Stadt Wien