HFW Bad Ischl: Auto auf Transportanhänger verrutscht

Aufgerissene Ölwanne verhindert spannenden Fußballabend

Ein spannendes Fußballspiel sollte am Abend des 20. Juni für viele Kameraden ein Ausklang nach einem arbeits- und einsatzreichen Tag sein. Doch die beiden österreichischen Tore verpassten die Kameraden der Hauptfeuerwache Bad Ischl und der Feuerwache Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein wegen eines erneuten Feuerwehreinsatzes.

„Traxleckerweg, PKW von Anhänger gestürzt, Öl läuft aus - Mit dieser Einsatzmeldung wurden gegen 22:00 Uhr die Kameraden der Feuerwache Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein, sowie in weiterer Folge der Hauptfeuerwache Bad Ischl alarmiert.

Am steilen Traxleckerweg verrutschte ein PKW, welcher auf einem Transportanhänger geladen war. Dabei fiel der PKW mit seinem Vorderreifen vom Anhänger ab. Die Folge war ein Leck in der Ölwanne und eine ca. 130m lange Ölspur.

Ölspur gebunden

Die angerückten freiwilligen Helfer banden das ausgelaufene Öl. Mittels des Kranes der schweren Rüstfahrzeuges wurde das Fahrzeug auf den Transportanhänger gehoben.

Die Kameraden um Einsatzleiter HBI Hannes Stibl bemerkten einen Schaden am Anhänger, welcher die Funktionsfähigkeit massiv einschränkt. Der Einsatzleiter wies den Lenker des Anhängers - nach Rücksprache mit der Exekutive - darauf hin, dass eine etwaige Weiterfahrt sicherheitstechnisch nicht vertretbar ist.

Die Aufnahme des Unfalles erfolgte durch eine Streife der Bundespolizei Bad Ischl.

Quelle: HFW Bad Ischl

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner