HFW Bad Ischl: Stadtgebiet durch Ölspur verschmutzt

Am Mittwochnachmittag wurde der dritte Bereitschaftszug der Hauptfeuerwache Bad Ischl in die Esplanade zu einer Ölspur alarmiert. Nach kurzer Zeit traf das „ELF Bad Ischl“ mit dem Einsatzleiter Hannes Stibl am Berufungsort ein. Umgehend wurde mit der Lageerkundung begonnen.

Dabei wurde eine Verschmutzung von der Esplanade bis in den Erlenweg nach Kaltenbach festgestellt. Somit wurde die Feuerwache Ahorn – Kaltenbach zur Unterstützung nachalarmiert.

Nachdem der Inhalt von mehreren Säcken Ölbindemittel aufgetragen wurde, konnte die Verunreinigung nach gut zwei Stunden beseitigt werden. Als Verursacher wurde ein PKW mit einer defekten Kraftstoffleitung gefunden.

Aufgrund der Verunreinigung des Kanalsystems musste ein Spezialunternehmen mit der Reinigung der Kanalisation beauftragt werden. Eine Gefahr für die Umwelt konnte somit erfolgreich verhindert werden.

Im Einsatz standen neben der Hauptfeuerwache und der Feuerwache Ahorn – Kaltenbach die städtische Sicherheitswache, zwei Umweltbeauftragte der Stadtgemeinde und ein privates Kanalreinigungsunternehmen.

Quelle: HFW Bad Ischl