FF Klosterneuburg: Binden von Hydrauliköl im Industriegebiet

Heute um 09:05 Uhr wurde der 2. Zug der Feuerwehr Klosterneuburg in das Industriegebiet alarmiert. Nach einem technischen Defekt an einem LKW drangen große Mengen an Hydrauliköl aus.

Mit einer großen Menge an Ölbindemittel musste eine Fläche von ca.10 m² gebunden werden. Die Endreinigung der betroffenen Fläche wurde durch die Stadtgemeinde Klosterneuburg mit Hilfe einer Kehrmaschine durchgeführt.

Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Quelle: Feuerwehr Klosterneuburg, SB Wiktor Horawa, Sachbearbeiter Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation