FF Gänserndorf: Schadstoffeinsatz auf der LH 11

Die Feuerwehr Gänserndorf wurde am Mittwoch, den 01. Mai 2003, zu einem Schadstoffeinsatz - auslaufendes Spritzmittel auf der LH 11, Höhe Fetter alarmiert.

Beim Eintreffen des Kommandofahrzeuges stellte Kommandant Stv. OBI Ebner fest, dass ein Spritzenanhänger eines Traktors nach Achsbruch Leck geschlagen hat und das gesundheitsgefährdende Spritzmittel "HARMONY EXTRA 3 %" ausläuft. Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich 1.000 Liter des Spritzmittels im Anhänger.

Sofort wurde die LH 11 gesperrt und eine Umleitung über den Fetterparkplatz eingerichtet. Das ausgelaufene Spritzmittel wurde sofort eingedämmt und mit Wasser verdünnt. Um ein weiteres Freiwerden zu verhindern, wurde der Tankinhalt in 4 große Fässer umgepumpt. Der Spritzenanhänger wurde vom Traktor getrennt und mittels Kran auf Last Gänserndorf verladen und sichergestellt.

Die Feuerwehr Gänserndorf konnte nach zwei Stunden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Eingesetzte Fahrzeuge:
KDO
TLFA 3000
KLF - Schadstofffahrzeug
LKW mit Kran

Quelle: FF Gänserndorf