FF Weistrach: Forstunfall - Baum auf Person

Menschenrettung in schwer zugänglichem Bereich

Am 12. Jänner 2024 um 10:47 Uhr wurden die drei Weistracher Feuerwehren (Goldberg, Rohrbach, Weistrach) zu einem Forstunfall gerufen. Laut erster Meldung wurde in einem schwer zugänglichen Bereich eine Person von einem Baum getroffen.

Bei der Lageerkundung konnte Einsatzleiter Pürmayr glücklicherweise feststellen, dass die Person nicht unter dem Baum eingeklemmt war. Daher konnten die ebenfalls alarmierten Feuerwehren Goldberg und Rohrbach wieder einrücken. In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz und der Notarztcrew von Christophorus 15 wurde der verletzte Mann versorgt. Danach unterstützten die Mitglieder beim Abtransport in den Hubschrauber. Anschließend wurde der Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein Krankenhaus geflogen.

Sehr gut reagierten zwei Mitglieder, welche zur selben Zeit Forstarbeiten durchführten und daher mit ihren Traktoren samt Holzzange bzw. Holzrückewagen direkt zur Einsatzstelle fuhren. Somit hätte der Einsatzleiter im Bedarfsfall diese geländegängigen Spezialgeräte zur Verfügung gehabt.

Herzlichen Dank an die eingesetzten Kräfte!

Im Einsatz:

  • FF Goldberg - 11 Mitglieder
  • FF Rohrbach - 11 Mitglieder
  • FF Weistrach - 15 Mitglieder
  • Rettung
  • Crew C15
  • Polizei

Quelle: FF Weistrach, OBI Gregor Payrleitner

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner