HFW Villach: Lebensrettung in Innenstadt durch Feuerwehr

Heute um 8 Uhr 20 morgens wurde die Hauptfeuerwache Villach zu einer Person in Notlage in die Villacher Innenstadt alarmiert. Ersten Meldungen nach war eine Person im Keller unter Regalen eingeklemmt. Die Lebensgefährtin hatte ihren Mann im Keller gefunden und sofort die Rettungskette in Gang gesetzt. Sofort rückten Bergefahrzeug, Rüstlöschfahrzeug und Kommandofahrzeug aus.

Als die ersten Kräfte eintrafen konnte festgestellt werden, dass ein Mann im Keller eines Mehrparteienhauses unter schweren Kartons und Elektrogeräten im Bereich des Brustkorbes massiv eingeklemmt war und zu ersticken drohte, so Oberlöschmeister Hausmann Helmut, Gruppenkommandant der Hauptfeuerwache Villach. Sofort wurden die auf ihm liegenden Teile mit Muskelkraft entfernt, um den Brustkorb zu entlasten.

Der Einsatz von Hydraulischen Rettungsgeräten war nicht erforderlich. Sofort wurde der noch immer nach Luft ringende Mann dem Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades zur weiteren Versorgung übergeben, so OLM Hausmann weiter.

Die Hauptfeuerwache Villach stand mit 3 Fahrzeugen und rund 13 Mann, gemeinsam mit der Polizei und dem Roten Kreuz im Einsatz.

Quelle: ÖA Team HFW Villach

Zum Seitenanfang
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner