AFKDO Mondsee: Taucher vermisst im Attersee

Am 19.03.2022 um 11:30 Uhr wurde der Tauchstützpunkt 4 (TG Seewalchen, TG Vöcklabruck, TG Mondsee u. TG St. Peter am Hart) zu einer Personensuche alarmiert. 2 Taucher wollten vom Tauchplatz „OFEN“ auf 15m bis zum Tauchplatz „Föttinger“ und anschließend auf 40-60m tauchen. Beide Taucher hatten JJ Kreislaufgeräte und Unterwasser Scooter als Ausrüstung mit.

Auf dem Weg zum Tauchplatz Föttiger verloren sich die beiden Taucher aus den Augen. Einer der beiden Taucher tauchte wie vorgeschrieben an die Oberfläche auf. Da er dort seinen Tauchpartner auch nach einer Wartezeit nicht antraf, fuhr er mit seinem Scooter zurück zur Einstiegsstelle und leitete die Rettungskette ein.

Der Taucher ließ sich von der Polizei nicht davon abbringen seinen Tauchpartner zu suchen und tauchte wieder alleine ab. Um ca. 12:10 tauchte der vermisste Taucher dann unversehrt auf. Es wurde dann noch auf den anderen Tauchpartner gewartet bis dieser wieder am Einstiegsplatz auftauchte.

Um 13:07 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Im Einsatz waren:

FF Unterach (mit A-Boot)
FF Weyregg
Tauchstützpunkt 4 Seewalchen mit 16 Mann, 7 Fahrzeugen und 1 Boot (Whaly)
ÖWR
Rotes Kreuz
Polizeiinspektion Unterach (Martin Führer)

Bericht: Tauchstützpunkt 4

Quelle: AFKDO Mondsee, C. Stoxreiter

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner