BF Wien: Feuerwehreinsatz im Prater

Fahrt mit Hochschaubahn endet in luftiger Höhe

Eine Vergnügungsfahrt mit einer Hochschaubahn endete früher als geplant. Aufgrund einer Störung bremste sich aus Sicherheitsgründen die Gondel des Fahrgeschäftes während der Fahrt ein und blieb mitten auf der Strecke in ca. 12 m Höhe stehen. Von Mitarbeitern der Anlage wurde unverzüglich zu den Fahrgästen aufgestiegen, zusätzliche Sicherungsmaßnahmen getroffen und die Feuerwehr verständigt.

Feuerwehrleute fuhren mit der Drehleiter zur eingebremsten Gondel, montierten ein Greifzug und zogen diese zur nächsten Sicherheitsplattform. Dort ließen sich problemlos die Sicherheitsbügel öffnen und die vier Fahrgäste konnten in Begleitung der Feuerwehr gesichert absteigen.

Ausgerückt: 23:00 Uhr, Einsatz beendet: 23:30 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 35, Einsatzfahrzeuge: 8

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner