HFW Bad Ischl: Unfall auf Baustelle

Ein Arbeiter stürzte am Nachmittag des 02. September 2021 aus ca. 4m Höhe ab. Die HFW Bad Ischl und die Feuerwache Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein unterstützen die Rettungsarbeiten.

Sturz aus 4m Höhe

Ein Arbeiter stürzte auf einer Baustelle in der Giradistraße aus ca. 4m Höhe ab und kam auf dem betonierten Kellerboden auf. Dabei zog er sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Die anwesenden Kollegen leisteten sofort erste Hilfe und alarmierten das Rote Kreuz über „Notruf 144“.

Unterstützung der Feuerwehr benötigt

Die zu Hilfe geeilten Sanitäter des Roten Kreuz Bad Ischl bzw. das NEF-Team alarmierten die HFW Bad Ischl und die FW Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein zur Unterstützung nach. Mit ihrer Hilfe sollte die Person schonend aus dem Unfallbereich transportiert werden und der Mannschaft des anrückenden Rettungshubschraubers übergeben werden.

Arbeiter mit Hubschrauber weggeflogen

Nachdem die medizinische Versorgung der Person abgeschlossen war, wurde sie auf eine Rettungstrage der HFW Bad Ischl gelegt und entsprechend für den Abtransport gesichert. Der sich auf der Baustelle befindliche Baukran erwies sich als äußerst hilfreich, da der Arbeiter samt Trage, in Begleitung eines Feuerwehrkameraden, auf die daneben befindliche Wiese gehoben wurde. Von dort mussten nur mehr wenige Meter bis zum mittlerweile eingetroffenen Rettungshubschrauber zurückgelegt werden.

Nach knapp mehr als einer Stunde war der Einsatz für die HFW Bad Ischl und die FW Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein beendet.

Quelle: HFW Bad Ischl

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner