BFV Liezen: Große Suchaktion nach 82-jährigem im Ennstal

Seit gestern Nachmittag unterstützen die Feuerwehren im Ennstal eine groß angelegte Suchaktion nach einem Abgängigen, der seit Dienstag als vermisst gilt.

Gegen 14:13 Uhr erfolgte gestern die erste Alarmierung seitens der Bezirksfeuerwehrzentrale Liezen für die Feuerwehr Haus (ortszuständig) sowie die Wasserdienst-Stützpunkte Aich (Zille), Rottenmann (Motorboot), Niederöblarn (Motorboot) und Altaussee (Motorboot). Nachdem die Suche entlang der Enns gegen Abend erfolglos abgebrochen werden musste, wird diese seit heute Morgen wieder fortgesetzt.

Gestern wurde die Enns großräumig abgesucht, heute konzentriert sich der Schwerpunkt der Suchaktion nach dem 82-jährigen Einheimischen auf das Gemeindegebiet von Haus im Ennstal entlang der Enns. Zu dem Zwecke stehen auch Feuerwehrtaucher im Einsatz.

Im Einsatz: die erwähnten Feuerwehren sowie die Polizei, die Alpinpolizei mit Suchhunden, die Bergrettung (gestern), die Wasserrettung sowie eine zivile Kajak-Truppe, bestehend aus Mitgliedern der FF Schladming.

Bilder vom Vermissten samt Personenbeschreibung: https://www.facebook.com/FFHaus/posts/4100814796674147

Zweckdienliche Hinweise der Zivilbevölkerung mögen bitte an die Polizeiinspektion Haus unter 059/133 63 53 ergehen.

Quelle: BFV Liezen, HBI d.V. Christoph Schlüßlmayr