FF Krumbach: Menschenrettung nach Forstunfall

Am Nachmittag des 30. November wurden die FF Krumbach und die FF Bad Schönau zu einer Menschenrettung in den Ortsteil Egg gerufen. Ein Landwirt wurde bei Forstarbeiten durch einen Baum in einen Graben gestoßen.

Die Mitglieder der FF Krumbach retteten den Verletzten nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz mittels Korbschleiftrage und mithilfe einer Seilwinde aus dem Graben, in dem er zu liegen kam. Danach wurde die verletzte Person dem Notarzt übergeben.

Auf Grund der Verletzungen wurde von diesem danach ein Rettungshubschrauber nachalarmiert. Nach der Sperre der Straße durch die Feuerwehren konnte der Rettungshubschrauber landen und die Besatzung den Verletzten übernehmen. Dieser wurde anschließend ins Krankenhaus geflogen.

Nach zwei Stunden konnten die Mitglieder der Feuerwehren wieder einrücken.

Im Einsatz:

FF Krumbach
FF Bad Schönau
Rotes Kreuz
Notarzt
NAH Christophorus
Polizei

Quelle: FF Krumbach, Norbert Stangl, Bezirkssachbearbeiter für Öffentlichkeitsarbeit