FF Bad Ischl: Person in Seniorenheim abgängig

Am Abend des 15. November bemerkte das Personal in einem Seniorenheim in Reiterndorf, dass ein männlicher Bewohner abgängig ist. Nachdem eine erste Suche im Objekt erfolglos blieb, wurde umgehend die Polizei verständigt. In weiterer Folge erfolgte eine Alarmierung der Hauptfeuerwache Bad Ischl und der Feuerwache Reiterndorf. Rasches Handeln war hierbei gefragt, da die Temperaturen in der Nacht Richtung Gefrierpunkt sinken.

Eingrenzung des Suchgebietes, Einteilung der Mannschaften

In der Einsatzleitzentrale der Hauptfeuerwache Bad Ischl fand mit den Beamten der Polizeiinspektion Bad Ischl und den Kommandomitgliedern der alarmierten Wehren eine Lagebesprechung statt. Hierbei wurde das Suchgebiet eingegrenzt. Bei der vermissten Person handelte es sich um einen 79-jährigen Mann, welcher körperlich in einer sehr guten Verfassung ist. Auch dies wurde in den Suchbereich miteinbezogen.

Beginn der Personensuche

Nach der Besprechung wurden die ersten Mannschaften ausgeschickt.

Person von selbst wieder aufgetaucht

Einsatzleiter OBI Philip Schmoigl war gerade dabei, weitere Kräfte für den Einsatz nachzualarmieren, als die Meldung eintraf, dass der Mann wieder aufgetaucht ist. Somit konnte der Einsatz, Gott sei Dank schneller als erwartet, wieder beendet werden.

Quelle: FF Bad Ischl