BFV Deutschlandsberg: Forstunfall in Freiland

Rotes Kreuz fordert die Feuerwehren Wildbach und Deutschlandsberg zu einer Menschenrettung an. Die verunfallte Person konnte von den Einsatzkräften gerettet werden und wurde zur weiteren Behandlung abtransportiert.

Am 18.02.2019 wurden die Feuerwehr Deutschlandsberg und die Feuerwehr Wildbach gegen 13:00 Uhr zu einer Menschenrettung nach einem Forstunfall nach Freiland alarmiert. Das Rote Kreuz benötigte die Unterstützung der Floriani´s bei diesem Einsatz.

Ein Forstarbeiter war mehrere Meter über einen steilen Abhang gestürzt und wurde unbestimmten Grades verletzt. Nachdem der verunfallte vom Roten Kreuz versorgt wurde, begannen die Feuerwehrkameraden mit den Vorbereitungsarbeiten für einen gesicherten Abtransport. Die verunfallte Person konnte aus dem unwegsamen Gelände gerettet werden und wurde zur weiteren Versorgung abtransportiert.

Die Kameraden versorgten die Gerätschaften und konnten wieder in die Rüsthäuser einrücken. Im Einsatz standen die Feuerwehr Deutschlandsberg mit SRF und MZF mit 9 Mann und die Feuerwehr Wildbach mit KLF-A und MTF-A mit 9 Mann. Weiters das Rote Kreuz mit 1 RTW und 3 Mann.

Ein Dank gilt allen eingesetzten Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit.

Bericht: FF Wildbach

Quelle: BFVDL, LM d.V. Hannes Mörth / Pressebeauftragter Abschnitt 1

Scroll to top