BF Graz: Schwerer Verkehrsunfall in der Wienerstraße

Am 20.01.2010 gegen 7 Uhr ereignete sich in der Wienerstraße ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 11-jähriger Junge wurde beim Queren der Straße im Kreuzungsbereich der Wienerstraße (Höhe Viktor Franz Straße) von einem PKW erfasst und blieb eingeklemmt unter dem Fahrzeug liegen.

Die Berufsfeuerwehr Graz rückte unter der Einsatzleitung von Oberbrandrat Ing. Heimo Krajnz mit vier Fahrzeugen und 16 Mann aus. Die ersteintreffende Löschgruppe kümmerte sich vorrangig, bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes, um den vorerst nicht ansprechbaren Schüler, stabilisierte den Zustand des Verletzten durch die Einleitung von lebensrettenden Sofortmaßnahmen. Gleichzeitig wurde von weiteren Feuerwehrkräften die Rettung aus der  misslichen Lage vorbereitet, welche nach dem Eintreffen des Roten Kreuzes sowie Notarzt gemeinsam durchgeführt wurde.

Eingesetzte Kräfte:

Berufsfeuerwehr Graz: 4 Fahrzeuge / 16 Mann
Polizei, Rotes Kreuz

Quelle: FW Graz
Berufsfeuerwehr Graz