Menschenrettung nach Verkehrsunfall - PKW im Bachbett

Wenige Sekunden nachdem die Feuerwehr Laab im Walde zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung alarmiert worden ist, wurde auch die Feuerwehr Breitenfurt mittels Sirene alarmiert. Aus bisher unbekannter Ursache kam die Fahrzeuglenkerin eines Renault Clio von der Fahrbahn ab und stürzte mit dem Fahrzeug in das Bachbett des Laaber Bach.

Die Lenkerin konnte sich jedoch noch vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreien. Sie wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettungsmannschaft des Roten Kreuz Breitenfurt in das Krankenhaus Mödling geführt. Für einen der zwei mitgeführten Hunde kam jede Hilfe zu spät, er verstarb an der Unfallstelle. Der zweite lief davon und wurde von einigen Einsatzkräften gesucht, jedoch nicht gefunden.

Das auf dem Dach liegende Fahrzeug wurde händisch umgedreht, sodass es wieder auf den Rädern stand und dann mittels Seilwinde des Schweren Rüstfahrzeuges, im direkten Zug, aus dem Bachbett gezogen. Danach wurde es auf die Abschleppachse verladen. Das aus dem Fahrzeug rinnende Motoröl wurde mittels Ölbindemittel gebunden und von der Straße entfernt.

Die Feuerwehr war mit 5 Fahrzeugen KDO1 mit der Abschleppachse, SRF, KLF, Tank3, und Tank2 und insgesamt 29 Mann im Einsatz.

Quelle: online eingereicht von "ff-breitenfurt"
FF Breitenfurt