BFK Gmunden: Bezirkswarnstelle ausgebaut

Mehr Sicherheit im Bezirk Gmunden

In der vergangenen Woche wurde die Bezirkswarnstelle Gmunden, welche im Sicherheitszentrum bei der Feuerwehr Altmünster untergebracht ist, auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die Bezirkswarnstelle welche früher von der städtischen Sicherheitswache in Gmunden bedient wurde, wird nun bei Großschadensereignissen im Bezirk Gmunden (Hochwasser, Sturmschaden und sonstigen Unwettern) besetzt und betrieben.

Sie koordiniert von hier aus unter anderem die Einsätze und Anforderungen der Feuerwehren. Es können alle 50 Feuerwehren des Bezirkes von dieser Stelle aus alarmiert werden. Die Grundlagen sind die neuen Alarmpläne, welche die Feuerwehrgebiete in Einsatzzonen teilen. Die Disponierung der Feuerwehren wird EDV-mäßig von einem Computer unterstützt und kann in kürzester Zeit erfolgen.

Die Bezirkswarnstelle Gmunden steht in Internet- und Telefonverbindung mit der Landeswarnzentrale in Linz, wo die Notrufe 122 einlangen. Mit dem Aufbau und der Leitung der Bezirkswarnstelle ist HAW Franz Wildauer betraut. Durch die Adaptierung eines Rechners und der vom Landesfeuerwehrkommando OÖ erforderlichen Software (WAS) konnte ein weiterer Schritt in Richtung sicherer Bezirk Gmunden erreicht werden.

Quelle: BFK Gmunden