Einsatzdatenbank der Feuerwehr Gänserndorf

„EDB“ – Einsatzdatenbank der Feuerwehr Gänserndorf / Im Rahmen eines Maturaprojektes entwickelten drei Schüler der HAK Gänserndorf ein wichtiges Hilfsmittel für die Feuerwehr Gänserndorf.

Mario Krammel, Katrin Klemmer und Helmut Schmid, Schüler der HAK Gänserndorf, haben im Zuge ihrer Projektarbeit im Unterrichtsschwerpunkt IT & IM eine Einsatzdatenbank, kurz EDB, für die Feuerwehr Gänserndorf entwickelt.
Betreut wurde dieses Projekt von Frau Dr. Kotrnoch von der BHAK Gänserndorf.
Das Projekt wurde am 22. Februar im Feuerwehrhaus Gänserndorf feierlich, vor zahlreich erschienenem Publikum, präsentiert. Im Anschluss daran wurde die Datenbank an die Feuerwehr Gänserndorf übergeben.
Auch Bezirksfeuerwehrkommandant Schwabl und Direktorin Hofrat Sebök konnten von Projektleiter Mario Krammel begrüßt werden.

Die Datenbank ist in dieser Form in Österreich einzigartig und bietet viele nützliche Features. Angefangen von einer Objektdatenbank über eine "Gefährliche Stoffe" Datenbank bis hin zu einem Telefonmodul.

In der Objektdatenbank der EDB werden alle öffentlichen Gebäude, Firmen und gefährdete Objekte von Gänserndorf erfasst. Dies bietet den Vorteil, dass sich der Einsatzleiter bereits bei der Anfahrt zum Einsatzort auf die Gegebenheiten des Objektes einstellen kann. Er kann sich zum Beispiel mit einem Klick den schnellstmöglichen Zufahrtsweg und die nähestliegenden Hydranten anzeigen lassen. Weiters sieht er sofort, ob das Objekt über eine Brandmeldeanlage, über eine Steigleitung oder über eine Brandrauchentlüftung verfügt. Auch die Absperrmöglichkeiten von GAS, WASSER und STROM werden übersichtlich angezeigt.

All dies sind sehr wichtige Informationen, die dazu beitragen, dass sich die Feuerwehr vor Ort schneller und besser orientieren kann. So können wertvolle Minuten bei der Menschenrettung gespart, sowie auch die Brandschadenssumme verringert werden.
Die Einsatzdatenbank soll helfen, die immer komplexer werdenden Anforderungen die im Einsatzfall an die Feuerwehr gestellt werden, auch in Zukunft rasch und effizient lösen zu können. Die EDB soll dem Leistellenpersonal und dem Einsatzleiter vor Ort wichtige Informationen binnen kürzester Zeit übersichtlich und einheitlich bereitstellen.

Quelle: FW Gänserndorf