FF Gänserndorf: Atemschutzlehrgang

26 junge Kameraden aus dem ganzen Bezirk haben den Atemschutzlehrgang in Gänserndorf absolviert. Vom 21. - 24. April fand in der Feuerwehrzentrale Gänserndorf der Atemschutzgeräteträgerlehrgang für den Bezirk Gänserndorf statt. Lehrgangleiter LM Peter Kellner und sein Ausbildungsteam durften 26 junge Kameraden begrüßen. Das Kursprogramm setzte sich aus 2 Abenden Theorie und 2 Tagen Praxis zusammen.

Im Schulungsraum wurde den Lehrgangsteilnehmern das richtige Vorgehen in Brandräumen, Überwinden von Hindernissen, Lageerkundung, das Verhalten am Atemschutzsammelplatz, Berge- und Rettungsgriffe näher gebracht. Auch der Umgang mit diversen Sondergeräten, wie Fluchthauben und der Körperschutz wurde gelehrt.

Im praktischen Teil durften die Teilnehmer dann ihr Können unter Beweis stellen. Am Übungsturm und auf der Atemschutzübungsstrecke wurden sie gefordert. Unter realitätsnahen Einsatzbedingungen mussten Räume abgesucht, Hindernisse richtig überwunden und Personen gerettet werden.

Den Abschluss dieses 4 tägigen Lehrgangs bildete eine theoretische und praktische Überprüfung. Die richtige Handhabung der Geräte, das richtige Ausrüsten und das Verhalten im Einsatz wurden bewertet.

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Heinz Schwabl gratuliere zu der bestandenen Ausbildung.

Quelle: FF Gänserndorf