HFW Bad Ischl: Erfolgreiche Erprobungen bei der HFW

Viel Grund zur Freude gab es am vergangenen Übungsnachmittag der Jugendgruppe der Hauptfeuerwache Bad Ischl. Die Erprobungen verliefen höchst erfreulich und zeugen von einer hervorragenden Arbeit der Jugendbetreuer und von eifrigen Jugendlichen.

Erlerntes abgefragt

Das ganze Jahr über wird den Jugendlichen an den allwöchentlichen Übungsnachmittagen (freitags 16:30 Uhr) von den Jugendbetreuern Wissen vermittelt. Diese Wissensvermittlung erfolgt über viele Wege, der Spaß steht hierbei im Vordergrund, ohne jedoch darauf zu vergessen, dass die Jugendlichen bestmöglich auf den Einsatzdienst (ab 16 Jahre) vorbereitet werden.

„Ich glaube es ist eine gute Mischung aus Spaß und auch wieder einem gewissen Maß an Ernst, wie wir mit den Jugendlichen arbeiten. Dass unser Weg stimmt, das kommt jede Woche von den Jugendlichen zurück, indem sie mit großem Eifer bei der Sache sind. Und wenn ich selbst an meine Schulzeit zurückdenke, für den Gang zur Jugendübung am Freitagnachmittag musste niemand auf mich einreden, das geschah meinerseits immer freiwillig“, erinnert sich Jugendbetreuer HBM David Hayböck an seine Zeit als Jungfeuerwehrmann zurück.

Bei dieser Prüfung, welche feuerwehrintern stattfand, wurden folgende Aufgabengebiete geprüft: Allgemeinwissen, Formalexerzieren, Fahrzeug- und Gerätekunde, Nachrichtenübermittlung per Funk, Alarmierung, Knotenkunde, sowie erste Hilfe.

Prüfung ist nicht zu unterschätzen

Dass diese Prüfung nicht zu unterschätzen ist, musste auch Kommandant-Stellvertreter HBI Hannes Stibl feststellen: „Von Nichts kommt Nichts. Die Aufgabengebiete gehen in die Breite. Dass das nicht so einfach zu schaffen ist, habe ich heute wieder einmal selbst erlebt, ein paar mal musste ich selbst kurz nachdenken. Durchkommen ist keine Selbstverständlichkeit“.

Auf Erprobung baut Einiges auf

Ohne den Nachweis der erfolgreich abgelegten Erprobung, welche sich in fünf Stufen gliedert (eine Stufe pro Jahr), ist ein Antreten beim Wissenstest, aber auch beim Feuerwehrjugendleistungsbewerb nicht möglich. Auch ein Teil der Ausbildung im Aktivdienst baut darauf auf. „Auch wenn sich das für Außenstehende nach viel Druck für die Jugendlichen anhört, kann ich nur sagen, dem ist nicht so. Das Ziel ist es, die Jugendlichen in lockerer Atmosphäre zu fördern und dafür zu sorgen, dass in unserer Feuerwehr kein Personalmangel auftritt“, entgegnet Jugendbetreuer HBM David Hayböck bezüglich Bedenken.

Kdt-Stv. HBI Hannes Stibl gratuliert den Jugendlichen

Nach erfolgreicher Beendigung der Erprobung konnte Kommandant-Stellvertreter HBI Hannes Stibl folgenden Jungfeuerwehrmitgliedern gratulieren:

  • 1. Erprobung JFM Fabian Hochdaninger, JFM Felix Stibl, JFM Florian Morbitzer und JFM Elias Schrempf.
  • 2. Erprobung JFM Xaver Reindl
  • 3. Erprobung JFM Stefan Stibl, JFM Samuel Houdek, JFM Raphael Preimesberger
  • 4. Erprobung JFM Maximilian Roither, JFM Laurin Neureiter
  • 5. Erprobung JFM Moritz Kohlberger

„Ein großes Lob gilt zuallererst den Jugendlichen, welche sich bereit erklären, ihre Freizeit in unserer Organisation zu verbringen und mit großem Eifer daraufhin arbeiten, mit 16 Jahren unserer Ischler Bevölkerung im Ernstfall zur Seite zu stehen. Nicht vergessen darf man in diesem Zuge auch die Jugendbetreuer, welche unschätzbare Arbeit für die Zukunft unserer Feuerwehr leisten. Und natürlich waren heute auch einige Kameraden bei der Abnahme der Prüfung unterstützend dabei. Auch ihnen gilt ein großer Dank“, so HBI Hannes Stibl.

Gute Vorbereitung für Wissenstest

Somit sind die Mitglieder der Feuerwehrjugend bestmöglich auf den Wissenstest des Bezirkes Gmunden, welcher am 12. März 2022 in Ebensee stattfindet, vorbereitet.

Interessierte Jugendliche sind jederzeit willkommen!

Jugendliche ab 10 Jahren können jederzeit an den allwöchentlichen Übungsnachmittagen der Hauptfeuerwache Bad Ischl (Feuerwehrhaus, Stifterkai 15, Zufahrt über Bad Ischler Bahnhof) vorbeischauen. Beginn der Übung ist immer freitags um 16:30 Uhr, mit einer Dauer von ca. zwei Stunden.

Quelle: HFW Bad Ischl

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner