BFV Liezen: Friedenslichtübergabe an die Feuerwehrjugend

Corona bedingt konnte die Friedenslichtübergabe an die Feuerwehrjugend des Bezirkes Liezen nicht im gewohnten Rahmen wie in den letzten Jahren stattfinden. Sie fand heuer unter Corona-bedingten, hygienischen Auflagen in der Pürgger Johanneskapelle statt, ein eigenes Sicherheitskonzept wurde dafür erarbeitet und mit der Behörde abgestimmt. Es durften maximal zwei Jugendliche und ein Betreuer nach Pürgg kommen, um das Friedenslicht in Empfang zu nehmen und es wurde ein Zeitplan erstellt, um nicht zu viele Florianis in der Johanneskapelle zu haben.

Bevor die Jugendlichen ankamen, wurde das Friedenslicht durch den Katholischen Pfarrer vom Pfarrverband Stainach, Dr. Peter Schleicher, im Beisein vom Bürgermeister der Gemeinde Stainach-Pürgg, Roland Raninger und den anwesenden Offizieren des Bereichsfeuerwehrverbandes sowie der Feuerwehr Pürgg gesegnet. Das Friedenslicht wurde von Bereichsfeuerwehrkommandanten OBR Dir. Heinz Hartl, seinem Stellvertreter BR Reinhold Binder, dem Bereichsjugendbeauftragten HBI d.F. Christian Sotlar und Feuerwehrkommandant HBI Rainer Christian übergeben, auch mehrere Abschnittskommandanten wohnten der Zeremonie bei. Die Jugendlichen bekamen außerdem ein Geschenk vom Landesfeuerwehrverband und Bereichsfeuerwehrverband in Form eines Schales, der als Kälteschutz und Mund-Nasen Schutz verwendet werden kann. Ein großer Dank gebührt der Feuerwehr Pürgg für die Vorbereitung und Ausrichtung dieser Friedenslichtübergabe.

Die Übergabe an die Zivilbevölkerung selbst findet heute statt - ebenfalls nicht in gewohnter Form. Entsprechend der Empfehlung des LFV Steiermark bieten die örtlichen Feuerwehren hierfür verschiedene Services zur Ausgabe des Friedenslichtes an, nachdem ein Von-Haus-zu-Haus-gehen in gewohnter Form heuer nicht möglich ist. So wurden beispielsweise mehrere Stationen zur Abholung eingerichtet.

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und ein Gutes Neues Jahr 2021.

Quelle: BFV Liezen, HBI d.V. Christoph Schlüßlmayr