BFV Liezen: Hohes Niveau beim Wissenstest in Ramsau am Dachstein

Insgesamt 407 Jugendliche und Neueinsteiger in das Feuerwehrwesen stellten sich der Herausforderung, das Wissenstestabzeichen in Bronze, Silber und Gold, sowie das Wissenstestspielabzeichen in Bronze und Silber zu erwerben. Unter den akribischen Augen der Bewerter gilt es für die Wissenstestteilnehmer auf sechs Stationen und beim Wissenstestspiel auf drei Stationen sein im Vorfeld angeeignetes Wissen abzurufen, um diesen möglichst fehlerfrei zu absolvieren.

Verschiedenste Fragen rund um das Feuerwehrwesen, aus den Bereichen der Organisation in der Feuerwehr, Formalexerzieren, Nachrichtendienst sowie Fahrzeug- und Gerätekunde, wurden den Teilnehmern von den Bewertern gestellt. Dabei gelang es allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihr erlerntes Wissen eindrucksvoll unter Beweis zu stellen.

Zur Schlusskundgebung, welche von der Musikkapelle Ramsau musikalisch umrahmt wurde, konnte Bereichsjugendbeauftragter OBI d.F. Christian Sotlar zahlreiche Ehrengäste willkommen heißen. An der Spitze jener war das Bereichsfeuerwehrkommando, vertreten durch OBR Heinz Hartl und BR Reinhold Binder, die Abschnittskommandanten ABI Franz Hadler, ABI Werner Wischer und ABI Andreas Seebacher, der Bürgermeister von Ramsau Ernst Fischbacher, in Vertretung für die Direktorin der Volksschule Frau Birgit Walcher, sowie zahlreiche Kommandanten der Feuerwehren des Bereichsfeuerwehrverbandes. Nicht zuletzt wurden die Ehrendienstgrade EABI Johann Lettner, EABI Walter Rieger und EOBI Mario Simcic auf das herzlichste willkommen geheißen.

Bgm. Fischbacher bedankte sich in seinen Grußworten insbesondere bei HBI Georg Kraml, der federführend mit dem Ortsfeuerwehrjugendbeauftragten BM Michael Wieser und den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Ramsau für die Vorbereitung zur Durchführung des Wissenstest 2019 sorgte. Er war sichtlich beeindruckt von den Leistungen heute gezeigten Leistungen der 407 Jugendlichen.

Bereichskommandant OBR Heinz Hartl dankte dem Bereichsjugendbeauftragten und dem Bewerterstab für die hervorragende Arbeit, sowie allen Ortsjugendbeauftragten, die eine sehr zeitintensive, aber mit eine der wichtigsten Arbeit leisten. Sichtlich stolz sprach er der Feuerwehrjugend seine Anerkennung und Gratulationen zu den Leistungen aus und wünschte ihnen gleichzeitig alles Gute für die bevorstehende Feuerwehrkarriere.

Bevor jedoch die eigentliche Verleihung der Wissenstests- und Wissenstestspielabzeichen begann, standen noch Ehrungen verdienter Feuerwehrkameraden auf der Tagesordnung. Die Bewerter EHLM Jose-Luis Plasencia-Suarez (FF Bad Mitterndorf) und LM Roland Prill (FF Liezen-Stadt) erhielt das Bewerterabzeichen in Silber für mehr als 10-malige Bewertertätigkeit durch den Bereichsfeuerwehrkommandanten überreicht.

Zusammen mit den Ehrengästen wurden anschließend die Wissenstestabzeichen, 72 in Gold, 110 in Silber und 93 in Bronze überreicht. 22 Feuerwehrmänner (Neueinsteiger) legten im Rahmen des diesjährigen Wissenstests die erforderlichen Module zur GAB I (Wissenstest in Bronze, Silber und Gold) ab. Der Feuerwehrjugend 1 (Jungfeuerwehrmänner und -frauen zwischen 10 und 12 Jahren) wurde das Wissenstestspielabzeichen, 61 in Bronze und 49 in Silber, von den Ehrengästen überreicht.

Mit dem Einholen der Bewerbsfahne und dem Abspielen der Landeshymne ging ein erfolgreicher und eindrucksvoller Tag für die Feuerwehrjugend des Bezirkes Liezen zu Ende.

Quelle: BFV Liezen, LM d.V. Sebastian Emmer

Zum Seitenanfang

Leider keine Internetverbindung!