FF Ebenfurth: Einsatzleitfahrzeug für die Feuerwehr

Mobile Einsatzleitung mit Voraus-Rüst Kombination

Im Sommer 2020 wurde von der Feuerwehr Ebenfurth ein gebrauchtes Einsatzleitfahrzeug (ELF) von einer oberösterreichischen Feuerwehr angekauft. Es handelt sich dabei um einen Mercedes Sprinter BJ 2004 mit 130 PS auf 3,5t Fahrgestell.

Ende 2020 konnten die Umbauarbeiten auf die Bedürfnisse der Feuerwehr Ebenfurth abgeschlossen werden. Diese verzögerten sich aufgrund der Corona Maßnahmen leider um mehrere Monate.

Zukünftig wird das ELF bei größeren Einsätzen als mobile Einsatzleitung fungieren. Dafür sind Laptop, Tablet, Brandschutzpläne sowie viele weitere zur Einsatzleitung erforderlichen Gerätschaften im Fahrzeug untergebracht.

Neben dieser Funktion soll es noch weitere Tätigkeiten bei Einsätzen übernehmen. So wurde zum Beispiel im Heck ein Weber Akku-Rettungssatz, bestehend aus Spreizer, Schere und Stempel, verbaut. Auch weiteres für die Menschenrettung erforderliches Equipment samt Bereitstellungsplane hat im Fahrzeug seinen Platz gefunden. Bei Verkehrsunfällen mit Menschenrettung wird es ab sofort das mit einem hydraulischen Rettungssatz ausgestattete HLF 3 ergänzen.

Beim Blaulicht und der Verkehrsleiteinrichtung wurde auf modernste LED Technik gesetzt. Am Dach wurde ein Earlywarner (LED Frühwarnsystem) verbaut. Mit dieser „Tafel“ können Verkehrsteilnehmer frühest möglich auf Gefahren aufmerksam gemacht werden oder umgeleitet werden. Dank dieser Ausrüstung wird das Fahrzeug somit bei Einsätzen auf Hauptverkehrswegen die Absicherung der jeweiligen Einsatzstelle übernehmen.

Des Weiteren haben Ölbindemittel, Schaufel-Besen, Handfeuerlöscher, mehrere Handfunkgeräte, ein mobiler RLS2000 Scheinwerfer, eine Motorkettensäge und vieles mehr im ELF ihren Platz gefunden. Für kühle Getränke im Sommer wird eine verbaute Kühlbox sorgen.

Quelle: FF Ebenfurth