BFV Liezen: Schwerer Verkehrsunfall bei Assach

Frontaler fordert 3 zum Teil schwer Verletzte

Heute kurz vor Mittag um 11:41 Uhr alarmierte "Florian Liezen" ein Großaufgebot an Einsatzkräften zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Ennstalbundesstraße. Nachdem die Erstmeldung "Busunfall mit brennenden Fahrzeugen" lautete, wurden alle Feuerwehren mit hydraulischem Rettungsgerät des oberen Ennstales zwischen Gröbming und Mandling alarmiert.

Nach Eintreffen und Erkundung durch die Einsatzleitung Assach konnte eine Frontalkollision zweier PKW festgestellt werden. Drei Insassen erlitten dabei schwerste, schwere bzw. leichte Verletzungen. Die Feuerwehren unterstützten die Erstversorgungen, banden Betriebsmittel und stellten einen ausreichenden Brandschutz her. Die Polizei richtete eine Verkehrsumleitung über eine Begleitstraße her.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Pruggern, Assach und Gröbming
Abschnittsfeuerwehrarzt
Rotes Kreuz mit mehreren RTW und NEF
C-14
Polizei mit mehreren Streifen und Hubschrauber
Abschleppunternehmen

auf Anfahrt storniert: FF Haus, FF Schladming, FF Mandling

Quelle: BFV Liezen, ABI d.V. Christoph Schlüßlmayr, MSc

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner