BFK Waidhofen/Thaya: Menschenrettung nach Verkehrsunfall

Zwischen Markl (Gemeinde Windigsteig) und Schwarzenau (Bez. Zwettl) ereignete sich am Mittwoch ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 12- und ein 44-jähriger verletzt wurden. Der Fahrer musste von den Einsatzkräften aus dem Unfallwagen gerettet werden.

Gegen 15:30 Uhr fuhr der 44-jährige Mann von Schwarzenau in Richtung Markl, als er nach einer Rechtskurve links von der Fahrbahn abkam. Der PKW schlitterte im Straßengraben entlang, stieß in weiterer Folge gegen eine Feldzufahrt und wurde durch den Aufprall wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Der Unfallwagen kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand.

Der 12-jährige Bub konnte das Fahrzeug mit Unterstützung von Ersthelfern verlassen, der Lenker musste von den Einsatzkräften der Feuerwehr und vom Roten Kreuz aus dem schwer beschädigten PKW befreit werden. Beide Insassen wurden nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber ins Universitätsklinikum Krems an der Donau geflogen. Die Feuerwehren Windigsteig und Schwarzenau reinigten anschließend die Fahrbahn von Fahrzeugteilen und ausgeflossenen Betriebsmitteln. Die Fahrzeugbergung wurde von einem Fachunternehmen durchgeführt. Nach rund 1,5 Stunden konnten sie den Einsatz beenden.

Neben den 23 Mitgliedern aus den Feuerwehren Windigsteig und Schwarzenau waren das Rote Kreuz Waidhofen an der Thaya und Heidenreichstein, der Notarzthubschrauber „Christophorus 2“ sowie die Polizei eingesetzt.

Quelle: BFK Waidhofen a.d.Thaya

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner