BFV Leoben: Schwerer Unfall am Autobahnknoten St. Michael

In der Nacht des 14. Februar kam es um kurz nach 3:00 Uhr auf dem Autobahnknoten St. Michael aus ungeklärter Ursache zu einem Zusammenstoß zweier PKW. Die beiden Fahrzeuglenker wurden dabei unbestimmten Grades verletzt. Sie wurden von der Feuerwehr St. Michael aus den Fahrzeugen gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.

Eingesetzt waren die Feuerwehren St. Michael, Madstein-Stadlhof und Traboch mit insgesamt 31 Mann und 7 Fahrzeugen sowie die Autobahnpolizei Gleinalm und das Rote Kreuz mit 2 Fahrzeugen.

Bericht: ABI Herbert Edlinger, Kommandant FF St. Michael

Quelle: BFV Leoben, BI d.V. Stefan Riemelmoser

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner