BFV Deutschlandsberg: Verkehrsunfall auf der B76 in Wies

Hybrid-Fahrzeug kracht in Brückengeländer

Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzen Person wurde die Feuerwehr Wies am Montag, den 5. Februar, um 8.21 Uhr alarmiert. Ein PKW war auf der B76 (Radlpass-Straße) in Richtung Wies fahrend von der Straße abgekommen und gegen ein Brückengeländer gekracht.

Das Fahrzeug blieb zwischen Straßenbrücke und Fußgängerbrücke stecken und stürzte dadurch Gott sein Dank nicht in die Weiße Sulm. Großes Glück hatte auch ein entgegenkommender PKW-Lenker, der dem über die Gegenfahrbahn fahrenden Unfallfahrzeug noch ausweichen konnte. Glücklicherweise befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Radfahrer bzw. Fußgänger am Radweg und auf der Fußgängerbrücke.

Der Fahrzeuglenker wurde bei dem Aufprall verletzt und vom Roten Kreuz versorgt.

Besondere Vorsicht galt für die Einsatzkräfte bei der anschließenden Fahrzeugbergung, da es sich um ein Hybridfahrzeug handelte. Um das Fahrzeug ohne Beschädigung der Batterien bergen zu können, wurde das Schwere Rüstfahrzeug (Kran) der Feuerwehr Eibiswald nachalarmiert.

Für die Rettungs- und Bergearbeiten musste der Verkehr auf der B76 wechselseitig angehalten werden. Der Einsatz dauerte rund zwei Stunden.

Im Einsatz:

Feuerwehr Wies
Feuerwehr Eibiswald
Rotes Kreuz
Polizei

Quelle: BFV Deutschlandsberg, OBI Martin Garber

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner