BF Wien: Verkehrsunfall in Wien – Döbling

Bei einem Verkehrsunfall in den frühen Morgenstunden in Wien-Döbling kommt ein Insasse ums Leben, zwei weitere werden schwer verletzt. Die alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr Wien müssen die Personen mit hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Autowrack bergen.

Als die Feuerwehr eintraf fand sie am Unfallort einen auf der Beifahrerseite massiv beschädigten Pkw mit drei Insassen. Eine Person wurde von Polizeikräften bereits reanimiert, zwei weitere waren noch im Wrack eingeklemmt. Nach Absicherung der Unfallstelle und Aufbau eines vorsorglichen Brandschutzes wurden zwei Türen mit hydraulischen Spreizern geöffnet, um Zugang zu den Verletzten zu erhalten. Die Insassen wurden geborgen der Berufsrettung Wien übergeben, die notfallmedizinische Maßnahmen setzte. Bei einer Person konnte nur noch der Tod festgestellt werden. Die Berufsrettung war mit mehreren Teams der SEG im Einsatz.

Während die Insassen geborgen wurden, banden weitere Feuerwehrleute ausgeflossenes Motoröl und Kühlmittel. Die Unfallursache ist Gegenstand von Ermittlungen. Während des Einsatzes war die Krottenbachstraße im Unfallbereich für den Verkehr gesperrt.

Ausgerückt: 05:15 Uhr, Einsatz beendet: 06:20 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 16, Einsatzfahrzeuge: 3

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner