BF Wien: Verkehrsunfall mit Straßenbahn in Wien – Favoriten

Bei einem Zusammenstoß einer Straßenbahn mit einem Pkw werden drei Personen zum Teil schwer verletzt. Die Berufsfeuerwehr Wien muss den eingeklemmten Pkw-Lenker mit schwerem Gerät aus seinem Fahrzeug befreien.

Die Straßenbahngarnitur krachte in die Fahrerseite des Pkw, schob ihn noch etwa 10 Meter weiter und entgleiste. Der Pkw wurde massiv deformiert und der Fahrer eingeklemmt. Die alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr Wien sicherten zunächst die Straßenbahn und den Pkw gegen Wegrollen und bauten vorsorglich einen Brandschutz auf. Mit schweren hydraulischen Scheren und Spreizern entfernten Feuerwehrleute Türen des Pkw und das Wagendach. In Absprache mit dem Notarzt des Rettungsteams wurden die Rückenlehnen der vorderen Pkw-Sitze entfernt und vorsichtig die schwerverletzte Person aus dem Fahrzeug geborgen. Die Berufsrettung Wien übernahm die notfallmedizinische Versorgung und brachte den Mann in ein Krankenhaus. In der Straßenbahngarnitur wurden der Fahrer und ein Fahrgast leicht verletzt und ebenfalls von der Berufsrettung Wien betreut, die mit mehreren Teams im Einsatz war.

Nach der Bergung wurde der havarierte Pkw abgeschleppt und die beschädigte Straßenbahngarnitur von Mitarbeiter*innen der Wiener Linien wieder eingegleist und entfernt. Die Unfallursache ist Gegenstand von Ermittlungen, die Knöllgasse war während des Einsatzes für den Verkehr gesperrt.

Ausgerückt: 06:30 Uhr, Einsatz beendet: 08:30 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 30, Einsatzfahrzeuge: 8

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner