BFV Deutschlandsberg: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am 07.10.2022 um ca. 13:45 Uhr wurden die Feuerwehren Rossegg und Blumegg-Teipl zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B76, Höhe Kreuzung Steinbäck, alarmiert. Nach der Erkundung stellte der Einsatzleiter OBI Daniel Ninaus fest, das tatsächlich die Lenkerin eines PKWs, nach einer Kollision mit einem anderen Fahrzeug, in ihrem PKW eingeklemmt war. Durch die Wucht des Aufpralles wurde das Fahrzeug in einen Acker neben der Bundesstraße geschleudert.

Nachdem der Brandschutz aufgebaut wurde, das Fahrzeug mittels dem Abstütz-System Stab-Fast gesichert und die Glasscheiben entfernt wurden, konnte die unbestimmten Grades verletzte Person, nach Abstimmung mit der anwesenden Notärztin, schonend mittels hydraulischem Rettungsgerät und einem Spineboard aus ihrem Fahrzeug befreit und in weiterer Folge mit dem Rettungshubschrauber C12 ins Krankenhaus geflogen werden.

Während des ganzen Einsatzes musste aufgrund von Schaulustigen ein Sichtschutz mittels Wolldecken aufgebaut werden. Der Verkehr wurde während des Einsatzes von der anwesenden Polizei geregelt.

Die Feuerwehr Rossegg bedankt sich auf diesem Wege bei der Freiwilligen Feuerwehr Blumegg-Teipl, beim Roten Kreuz Deutschlandsberg, bei der ÖAMTC- Flugrettung sowie bei der Polizei Stainz und Lannach für die gewohnt perfekte und reibungslose sowie ruhigen Zusammenarbeit!

Bericht: FF Rossegg

Quelle: BFV Deutschlandsberg, BM Ing. Andreas Maier / Pressebeauftragter Abschnitt 07

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner