BFV Deutschlandsberg: Verkehrsunfall in Rettenbach

Am Freitag kollidierten gegen 9:40 Uhr zwei Fahrzeuge auf der Bundesstraße B76 in Rettenbach miteinander. Aus diesem Grund wurden die zuständigen Feuerwehren Rettenbach und Hollenegg, sowie das Rote Kreuz und die Polizei zur Unfallstelle alarmiert.

Die beiden leichtverletzten Personen wurden beim Eintreffen der Feuerwehren bereits von dem Roten Kreuz und dem ebenso anwesenden Notarzt versorgt und in weiterer Folge ins Krankenhaus abtransportiert. Umgehend wurde die Unfallstelle abgesichert und ein Brandschutz aufgebaut. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurden die Fahrzeuge aus dem Gefahrenbereich gebracht und die Straße von herumliegenden Trümmern, sowie ausgelaufenen Betriebsmitteln gereinigt.

Die Bundesstraße wurde für diese Arbeiten für ca. 20 Minuten gesperrt. Nach dem Versorgen der Geräte konnten die Einsatzkräfte nach rund 1,5 Stunden wieder in ihre Rüsthäuser einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Im Einsatz waren:

FF Hollenegg und FF Rettenbach mit 14 Mann
Rotes Kreuz mit zwei Fahrzeugen, sowie der Notarzt
Polizei mit zwei Fahrzeugen

Quelle: BFV Deutschlandsberg, OBI Thomas Haiderer, Pressebeauftragter Abschnitt 05

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner