BFV Deutschlandsberg: Verkehrsunfall mit drei Pkw in Eibiswald

Am Morgen des 29.09.2022 kam es in Hörmsdorf in der Marktgemeinde Eibiswald zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt drei PKW. Ein Lenker war bei einem Überholmanöver mit einem entgegenkommenden PKW kollidiert, ein weiterer PKW fuhr den Unfallfahrzeugen auf.

Um 8.37 Uhr wurden zunächst die Freiwilligen Feuerwehren Eibiswald und Pitschgau-Haselbach, wenig später noch die Freiwillige Feuerwehr Hörmsdorf, nachdem der genaue Unfallort klar war, zum Einsatz gerufen. Zuerst war von eingeklemmten Personen ausgegangen worden, dies konnte glücklicherweise rasch revidiert werden. Die Unfallbeteiligten wurden vom Roten Kreuz, welches mit mehreren Fahrzeugen und dem Notarzt vor Ort war, erstversorgt und in Krankenhäuser eingeliefert.

Die Feuerwehren und die Polizei errichteten inzwischen eine lokale Umleitung für die in diesem Bereich komplett gesperrte B76 und sorgten für den erforderlichen Brandschutz. Nachdem der Rettungsdienst die Verletzten weggebracht hatte und die Unfallstelle von der Exekutive freigegeben wurde, wurden die Unfallfahrzeuge von mehreren Abschleppunternehmen mit Unterstützung der Feuerwehr geborgen und von den Einsatzkräften parallel dazu ausgelaufene Betriebsmittel gebunden.

Nach rund zwei Stunden konnte die Sperre wieder aufgehoben und die Straße für den Verkehr freigegeben werden. Von Seiten der Feuerwehr standen insgesamt 26 Feuerwehrleute mit acht Fahrzeugen, gemeinsam mit Polizei und Rotem Kreuz im Einsatz.

Quelle: BFV Deutschlandsberg, HBI Dipl.-Ing. (FH) Hans Jürgen Ferlitsch

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner