BFV Deutschlandsberg: Schwerer Verkehrsunfall mit Kleinbus

Am Morgen des 23. August kurz vor 4 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pirkhof gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr St. Stefan ob Stainz, dem Grünen und Roten Kreuz so wie der Polizei zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Bei regennasser Fahrbahn kam ein vollbesetzter Kleinbus von der Landesstraße L641 ab, rammte die Böschung und blieb am Fahrbahnrand liegen.

Dabei wurden mehrere Insassen eingeklemmt und teils schwer verletzt, eine Person erlag dabei leider ihren Verletzungen. Durch den Einsatz von pneumatischen Hebekissen konnte das Fahrzeug angehoben und stabilisiert werden. Unter Zuhilfenahme des hydraulischen Rettungsgeräts wurden die Insassen aus dem Autowrack befreit. Nachdem die Unfallstelle geräumt und das Unfallfahrzeug zu weiteren Untersuchungen abtransportiert worden war, konnte die Straße wieder freigegeben werden.

Eingesetzt waren die Feuerwehren Pirkhof (TLF-A 2000, LKW-A Pirkhof) und St. Stefan/Stainz (LFB-A St. Stefan/Stainz und TLF-A 4000) mit 29 Kammeraden/innen.

Bericht: FF Pirkhof

Quelle: BFV Deutschlandsberg, BM Ing. Andreas Maier / Pressebeauftragter Abschnitt 07

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner