FF Jois: Schwerer Verkehrsunfall fordert Schwerverletzten

In den Abendstunden des Karfreitags wurde die Feuerwehr Jois zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person auf die B50 alarmiert. Wenige Augenblicke nach der Alarmierung rückten die Feuerwehr Jois, das Rote Kreuz sowie die Polizei zum Unfallort aus.

Dort angekommen bot sich folgendes Bild: Ein PKW ist aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und in weiterer Folge mit einem Baum seitlich, im Bereich des Beifahrers, mit einem Baum kollidiert. Ersthelfer und First-Responder haben bereits mit der Versorgung des Patienten begonnen. Nach Eintreffen des Roten Kreuzes wurde der Fahrer, welcher alleine im Fahrzeug unterwegs war, aus dem Fahrzeug gerettet. Die weitere Versorgung des Patienten führte das Rote Kreuz zusammen mit dem ebenfalls alarmierten Notarzt durch. Der unbestimmten Grades verletzte Fahrer wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr Jois, welche mit vier Fahrzeugen im Einsatz stand, barg im Anschluss das schwer beschädigte Fahrzeug und stellte es gesichert ab. Während des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der B50 zwischen Jois und Winden/See. Für die Bergungsarbeiten musste die Straße für ca. 15 Minuten gesperrt werden.

Im rund eine Stunde dauernden Einsatz standen die Feuerwehr Jois mit einem KDOFA, einem TLFA-B, einem LF sowie einem TLF, mehrere Streifen der Polizei, ein RTW und ein NEF des Roten Kreuzes und mehrere First Responder.

Quelle: Feuerwehr Jois

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner