BF Wien: Verkehrsunfall mit Todesfolge

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Wien-Strebersdorf wird eine Person getötet, eine weitere schwer verletzt. Ein Pkw prallt gegen einen Lichtmast und gegen einen Baum, der Fahrzeuglenker wird in dem Wrack eingeklemmt. Durch den Aufprall waren Wrackteile und Teile des Motorblocks im Umkreis der Unfallstelle verteilt.

Als die Berufsfeuerwehr Wien eintraf, war die Person auf dem Beifahrersitz bereits von Ersthelfern befreit und wurde im Anschluss von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt. Eine weitere Person war am Fahrersitz eingeklemmt. Die Feuerwehrleute sicherten den auf einer Böschung an einem Baum hängenden Pkw mit einer Lastkette gegen Abrutschen. Mit hydraulischen Geräten wurden Karosserieteile entfernt, um die leblose Person auf dem Fahrersitz befreien zu können.

Nach Bergung der Person wurde das Autowrack mit zwei Seilwinden auf die Fahrbahn gezogen und gesichert abgestellt. Verstreute Wrackteile wurden eingesammelt und die Fahrbahn gereinigt. Die Unfallursache ist Gegenstand von Ermittlungen.

Ausgerückt: 01:35 Uhr, Einsatz beendet: 04:30 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 18, Einsatzfahrzeuge: 4

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner