BF Wien: Verkehrsunfall nahe gesperrter Ausfahrt Simmering

Ein Pkw durchbricht zwei Zäune und stürzt mit der Fahrzeugfront über eine Befestigungsmauer in ein tiefer gelegenes Grundstück. Das Fahrzeug bleibt auf der Mauer hängen, der Fahrer muss in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Hintergründe des Unfalls sind noch unklar.

Der Fahrer des Pkw dürfte laut Polizei die A23 über die gesperrte Ausfahrt Simmering, die nicht für den Verkehr freigegeben ist, verlassen haben. Dabei gelangte er auf einen Schotterweg, wo er aus noch nicht geklärten Umständen einen Bauzaun und einen Gartenzaun durchbrach. Das Fahrzeug schlitterte über die Stützmauer des Gartens und blieb mit dem Unterboden auf der Mauer hängen. Der Lenker konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, wurde von den Teams der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht.

Die Feuerwehrleute sicherten zunächst das Fahrzeug und entfernten die durchbrochenen Zaunelemente. Mit dem Kran des Feuerwehrabschleppfahrzeuges wurde der Wagen angehoben und nahe der Unfallstelle gesichert abgestellt. Die Unfallursache ist Gegenstand von Ermittlungen der Polizei.

Ausgerückt: 12:25 Uhr, Einsatz beendet: 14:05 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 18, Einsatzfahrzeuge: 4

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner