FF Kapfenberg-Diemlach: Verkehrsunfall in der Neujahrsnacht

Am Samstag, den 01.01.2022, wurden die FF Kapfenberg-Diemlach und FF Kapfenberg-Stadt um 02:18 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B116 alarmiert. Aus ungeklärter Ursache verlor der Lenker die Kontrolle des Fahrzeugs, rammte eine Straßenlaterne und kam im Graben eines Bachbettes zustehen.

Der Fahrer war zum Glück nicht im Fahrzeug eingeklemmt, musste aber vom Roten Kreuz ins LKH eingeliefert werden. Da es anfangs ungewiss war, wie viele Personen sich im Fahrzeug befunden haben, wurde die Umgebung am Einsatzort abgesucht. Hier kam auch die Drohne der FF Kapfenberg-Stadt zum Einsatz. Die Suchaktion konnte dann abgebrochen werden, da keine weiteren Personen am Unfall beteiligt waren.

Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehr mittels Seilwinde geborgen, die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden und das Unfallfahrzeug von einem Abschleppunternehmen abtransportiert.

Eingesetzte Kräfte:

TLFA 2000-200, KLFA und LKWA mit 22 Einsatzkräften
3 Einsatzkräfte Bereitschaft im Rüsthaus
FF Kapfenberg-Stadt
Rotes Kreuz
Notarzt
Polizei
Abschleppunternehmen
Stadtwerke Kapfenberg
Straßenmeisterei

Quelle: FF Kapfenberg-Diemlach, HBM Jürgen Niss

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner