BFKDO Jennersdorf: Verkehrsunfall mit verletzter Person

Am 23.12.2021 wurden die Feuerwehren Mogersdorf-Ort und Mogersdorf-Berg von der Landessicherheitszentrale Burgenland um 13:39 Uhr mittels Sirene zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L116 in Mogersdorf (Bezirk Jennersdorf) alarmiert. Ein Fahrzeug kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte stellte sich heraus, dass der Fahrer bereits von Ersthelfern befreit wurde. Seitens der Feuerwehr wurde die Straße abgesperrt, zeitgleich wurden der Notarzt und das Rote Kreuz bei der Erstversorgung unterstützt.

Nach dem Abtransport des Verletzten und der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges geborgen und gesichert für den Abtransport abgestellt. Danach wurden noch ausgelaufene Betriebsmittel des Unfallwracks mit Ölbindemittel gebunden, die Batterie abgeklemmt und die Fahrbahn gereinigt.

Um ca. 15:00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden. Am Unfallfahrzeug entstand Totalschaden und der Fahrer wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus Güssing gebracht.

Eingesetzt waren, die Feuerwehren Mogersdorf Ort und Mogersdorf Berg mit vier Fahrzeugen und 24 Mitgliedern. Weiters waren drei First-Responder, der Notarzt aus Güssing, das Rote Kreuz Jennersdorf, die Polizei Königsdorf und Heiligenkreuz sowie Mitarbeiter der Gemeinde im Einsatz. Einsatzleiter der Feuerwehr war HBI Mike Kurta von der Feuerwehr Mogersdorf-Ort.

Bericht: FF Mogersdorf-Ort

Quelle: BFKDO Jennersdorf, ABI Christian Schwartz, Abschnittsfeuerwehrkommandant Abschnitt 4

Zum Seitenanfang
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner