BF Wien: Bergen einer verunfallten Person

Ein Mitarbeiter eines Hausbetreuungsunternehmens wird in einem Streuwagen eines kleinen Winterdienst-Traktors eingeklemmt und tödlich verletzt. Die Berufsfeuerwehr Wien setzt schweres Gerät ein, um die Person zu befreien.

Aus bisher unbekannter Ursache wurde der Mann mit einem Arm in die Förderschnecke eines Streugutbehälters am Heck eines Winterdienst-Traktors gezogen. Dabei erlitt er dermaßen schwere Verletzungen, dass er verblutet sein dürfte. Offenbar blieb der Unfall längere Zeit unbemerkt, sodass der Mann an der Unfallstelle verstarb.

Die alarmierten Feuerwehrkräfte mussten den Streugutbehälter und die Förderschnecke mit einer hydraulischen Rettungsschere und einem Trennschleifer zerschneiden, um die Person befreien zu können. Die Unfallursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Ausgerückt: 06:25 Uhr, Einsatz beendet: 08:05 Uhr
Anzahl der Einsatzkräfte: 13, Einsatzfahrzeuge: 3

Quelle: Stadt Wien - Feuerwehr und Katastrophenschutz
www.feuerwehr.wien.at

Zum Seitenanfang
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner