HFW Villach: Schwerer Verkehrsunfall im Oswaldibergtunnel

Gegen 09:40 Uhr wurden die beiden Portalfeuerwehren Hauptfeuerwache Villach und die FF Töplitsch für den Oswaldibergtunnel sowie die FF Vassach zu einem schweren Verkehrsunfall in den rund 4,2 Kilometer langen Tunnel alarmiert!

Als die Hauptfeuerwache Villach an der Einsatzstelle, welche in Fahrtrichtung Villach lag, eintraf konnte festgestellt werden, dass ein Autotransporter auf einen Kleintransporter aufgefahren war, berichtet Einsatzleiter OBI Regenfelder Martin, Kommandant Stellvertreter der Hauptfeuerwache. Eine Person befand sich verletzt im Führerhaus des Kleintransporters. Durch den Notarzt des Roten Kreuzes wurde der verletzte Mann erstversorgt. Der andere LKW Lenker wurde ebenfalls unbestimmten Grades verletzt! Gemeinsam mit den Kräften der FF Töplitsch konnte die Person über die Beifahrerseite gerettet werden, so Einsatzleiter Regenfelder weiter.

Mittels Rangierrollern wurden die verkeilten Fahrzeuge getrennt und ausgeflossene Betriebsmittel mittels Ölbindemittel gebunden sowie die Fahrbahn gemeinsam mit der ASFINAG gereinigt. Der Tunnelröhre war für die Dauer der Arbeiten komplett gesperrt. Die Abschleppung der verunfallten Fahrzeuge erfolgte durch ein privates Abschleppunternehmen.

Im Einsatz stand die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der FF Töplitsch mit 8 Fahrzeugen mit rund 35 Mann gemeinsam mit dem Roten Kreuz und der Autobahnpolizei. Die FF Vassach stand am Westportal in Bereitschaft.

Quelle: ÖA Team HFW Villach

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner