FF Kobenz: Schwerer Verkehrsunfall mit 5 Verletzten

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit fünf zum Teil eingeklemmten Personen wurden am 13. November gegen 23.30 Uhr die Einsatzkräfte der Rettung, Polizei und Feuerwehr zur L518 in den Kobenzer Ortsteil Raßnitz alarmiert.

Nach Absicherung der Einsatzstelle und Errichten eines doppelten Brandschutzes mussten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Knittelfeld und Kobenz gemeinsam mit der Rettung und den Notärzten drei schwer verletzte Personen aus dem Unfallfahrzeug retten. Ein leicht verletzter Mann wurde ebenfalls von der Rettung betreut und nach einer fünften Person suchten die Einsatzkräfte der Feuerwehr mittels Wärmebildkamera die Umgebung ab.

Nachdem der Bergedienst das Unfallwrack aufgeladen hatte, mussten die Kameraden der Feuerwehr noch die Unfallstelle reinigen und absichern. Gegen 02.00 Uhr war der Einsatz für die FF Kobenz beendet und die Verkehrsumleitung konnte wieder aufgehoben werden.

Quelle: FF Kobenz, BM d.V. Hubert Gruber, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit und EDV

Zum Seitenanfang
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner