HFW Bad Ischl: Wendemanöver am Knoten Ost führt zu Unfall

Ein Wendemanöver auf der B145 am Knoten Ost sorgte am Nachmittag des 18. August für einen Verkehrsunfall mit 5 Verletzten. Ein Fahrzeuglenker fuhr mit seinem PKW in Richtung Ebensee. Am Knoten Ost wollte er mit seinem Fahrzeug wenden. Dabei kollidierte er mit einem von hinten kommenden PKW. Insgesamt wurden fünf Personen verletzt.

Um 16:25 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwache Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein zu Aufräumungsarbeiten nach einem Verkehrsunfall gerufen.

Verletzte durch Rotes Kreuz versorgt

Am Einsatzort angekommen wurden die verletzten Personen bereits vom Roten Kreuz Bad Ischl sowie vom NEF-Team Bad Ischl versorgt. Die Aufgabe der Feuerwache Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein war die Verkehrsregelung am Einsatzort, sowie die Aufräumarbeiten der Unfallstelle.

Nachdem die Unfallfahrzeuge von einem Abschleppunternehmen abtransportiert wurden, konnte der Einsatz um 17:40 Uhr wieder beendet werden.

Quelle: HFW Bad Ischl

Zum Seitenanfang
Cookie Consent mit Real Cookie Banner