HFW Villach: Einsatzreicher Morgen für die Hauptfeuerwache

Kurz nach 8:00 Uhr morgens wurde die Hauptfeuerwache Villach von der Polizei zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall in den Stadtteil St. Leonhard alarmiert. Dort kam ein PKW aus noch unbekannter Ursache auf der Seite zu liegen. Glücklicherweise wurde die Lenkerin nicht verletzt und war bei unserem Eintreffen nicht mehr im Fahrzeug.

Der PKW wurde durch uns per Hand wieder auf die Räder gestellt und mittels Rangierrollern gesichert am Fahrbahnrand abgestellt, wo ihn ein privater Abschleppdienst abholte, berichtet Einsatzleiter HBI Harald Geissler Kommandant der Hauptfeuerwache Villach.

Noch während des Einsatzes wurde ein weiteres Team der Hauptfeuerwache mit einem Tanklöschfahrzeug zu einem Mülltonnenbrand im Bereich eines Mehrparteienhauses im Stadtteil Seebach Wasenboden alarmiert.

Eine große Plastikmülltonne hat dort im Bereich der Müllinsel aus noch unbekannter Ursache zu brennen begonnen. Ein zufällig vorbeifahrender Feuerwehrmann der FF Göriach reagierte sofort und zog die brennende Tonne aus dem Gefahrenbereich und konnte die Flammen mit einem Feuerlöscher bekämpfen. So konnte größerer Schaden verhinderte werden, so Geissler weiter.

Durch die Feuerwehr wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt und die Brandursache durch die Polizei erhoben.

Quelle: ÖA Team HFW Villach