HFW Bad Ischl: Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall

Am 27. Mai 2021 um 18:40 Uhr wurden die Kameraden der FF Mitterweissenbach aufgrund eines Verkehrsunfalles auf der B145 Höhe KM 55,4 alarmiert.

Nach der Lageerkundung durch HBI Bartl Walter wurden zwei Fahrzeuge vorgefunden, die seitlich kollidiert sind. Sofort wurde ein Brandschutz aufgebaut da bei einem Fahrzeug Betriebsmittel ausgetreten sind. Beide Unfallfahrzeuge wurden durch die Kameraden von der Fahrbahn entfernt und die Straße von Öl und Teilen der Autos gereinigt.

Abschleppunternehmen transportierten dann anschließend die beteiligten PKWs ab. Die B145 war für die Dauer des Einsatzes erschwert passierbar.

Die FF Mitterweissenbach war mit 12 Einsatzkräften und 2 Fahrzeugen im Einsatz. Weiters war auch die Polizei beim Einsatz beteiligt.

Bericht: AW Patrick Hanninger, FF Mitterweissenbach

Quelle: HFW Bad Ischl