FF Wiener Neudorf: Sturmeinsätze in Wiener Neudorf

Für zahlreiche Einsätze sorgte das Sturmtief „Daniel“ ab den Morgenstunden des 2. Mai 2021 auch in Wiener Neudorf. Ab 8:30 Uhr standen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr über fünf Stunden lang im Einsatz um zahlreiche Sturmschäden im Ortsgebiet abzuarbeiten.

Dabei mussten umgestürzte Bäume geschnitten, Bauzäune, Straßenschilder und Motorräder aufgestellt sowie lose Bauteile auf einer Baustelle gesichert werden. Zu den insgesamt neun Einsätzen rückte die Feuerwehr (rein rechnerisch) mit 18 Fahrzeugen und 79 Mann aus.

Beim letzten Einsatz des Tages ging es für die ehrenamtlichen Feuerwehrmänner nochmals besonders hoch hinaus. Am Dach des alten Rathauses hatten sich mehrere Dachziegel gelöst und stürzten in die Rathausgasse – zum Glück wurde dabei niemand verletzt. Mit Hilfe der Drehleiter Wiener Neudorf mussten weitere lose Dachziegel durch zwei Höhenretter gesichert werden. Auch Bürgermeister Herbert Janschka machte sich vom Einsatz an diesem historischen Gebäude selbst ein Bild und nutzte die Gelegenheit um den Feuerwehrmännern für ihren Dauereinsatz zu danken.

Besonderer Dank gebührt aber auch dem Team des Wirtschaftshofs der Marktgemeinde Wiener Neudorf, welches zahlreiche Feuerwehreinsätze unterstützte bzw. kleinere Schäden alleine erledigen konnten.

Quelle: Pressestelle FF Wiener Neudorf