FF Biedermannsdorf: Auffahrunfall mit 5 PKW

Totalsperre der B11

Während des Hauptabendverkehrs kam es auf der B11 nach der Autobahnbrücke der A2 in Richtung Biedermanndorf zu einem Auffahrunfall mit 5 beteiligten Fahrzeugen. Da einer der PKW durch einen automatischen Notruf (E-Call) fälschlicher Weise einen Fahrzeugbrand an die Polizei meldete und der Einsatzort im IZ-SÜD vermutet wurde, rückten die Kameraden der FF Wr. Neudorf aus.

Vorgefunden wurde lediglich ein Auffahrunfall, welcher sich auf Biedermannsdorfer Gemeindegebiet ereignete. Gemeinsam mit den Kameraden aus Wiener Neudorf wurden 3 Fahrzeuge, darunter ein Elektroauto, geborgen und abtransportiert.

Während der Aufräumungsarbeiten war die B11 in beide Richtungen komplett gesperrt. Die Fahrbahn wurde von der Straßenmeisterei gereinigt. Es wurden 2 Personen leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

Einsatzkräfte:

FF Biedermannsdorf: 5 Fahrzeuge mit 24 Mitgliedern
FF Wiener Neudorf: 2 Fahrzeuge mit 12 Mitgliedern
Rotes Kreuz
Polizei
Straßenmeisterei Mödling

Quelle: FF Biedermannsdorf, SB Gerhard Seitinger