BFV Leoben: Schwerer Lkw-Unfall auf der A9 vor Mautern

Am Montag, den 12. April 2021 wurden die Feuerwehren Mautern und Kalwang zu einem Verkehrsunfall auf die A9 in Fahrtrichtung Graz kurz vor der Autobahnabfahrt Mautern alarmiert. Ein Holztransporter kam rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich über die rund 5 m hohe Straßenböschung, wo der Sattelzug in der darunter liegenden Wiese seitlich zu liegen kam.

Glücklicherweise blieb der Lenker des Lastkraftwagens bei diesem schweren Unfall unverletzt und konnte das schwer beschädigte Fahrzeug selbstständig verlassen.

Die Feuerwehren sicherten gemeinsam mit der ASFINAG die Unfallstelle ab und errichteten einen doppelten Brandschutz. Für die Bergung des Ladegutes wurde der WLF-Kran der FF-Kammern nachalarmiert. In Zusammenarbeit mit einem privaten Holztransporter konnte so die Bergung des Holzes durchgeführt werden.

Die aufwendige Bergung des im Graben liegenden Lkw wird durch ein privates Bergeunternehmen durchgeführt und dauert zur Zeit noch an.

Für die Dauer des Einsatzes war die Autobahn in diesem Abschnitt für den restlichen Verkehr nur einspurig passierbar. Mit Stand 10:00 Uhr stehen die Einsatzkräfte der FF-Mautern noch immer im Einsatz.

Eingesetzte Kräfte:

FF-Mautern (Einsatzleitung)
FF-Kalwang
FF-Kammern (WLF-Kran)
Rotes Kreuz Mautern
Notarzt Leoben
Autobahnpolizei Trieben
ASFINAG
Bergeunternehmen

Quelle: BFV Leoben, BM d.V. Stefan Riemelmoser