BFV Liezen: Verkehrsunfall auf der B320

Frontalkollision fordert fünf Verletzte

Heute um 09:54 Uhr alarmierte die Bereichsfeuerwehrzentrale "Florian Liezen" die Feuerwehren Oberhaus, Schladming und Haus im Ennstal zur Menschenrettung nach einem schweren Verkehrsunfall. Auf der B320 kollidierten zwei PKW, Höhe Oberhaus, frontal.

Dabei wurden mehrere Personen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Ein Insasse erlitt dabei ein schweres Polytrauma, er wurde nach Erstversorgung durch die Notarztteams des Roten Kreuzes und der Christophorus-Besatzung ins Krankenhaus geflogen; die übrigen vier Verletzten wurden vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehren unterstützten die PKW-Bergungen, banden ausgetretene Betriebsmittel und reinigten die Fahrbahn. Die Ennstalbundesstraße musste während der Dauer des Einsatzes im Unfallbereich gesperrt werden, die Polizei richtete eine örtliche Umleitung ein.

Im Einsatz:

Feuerwehren Oberhaus, Haus und Schladming mit 55 Mann
Rotes Kreuz mit RTWs und Notarzt
Polizei
Abschleppunternehmen
Straßenmeisterei

Quelle: BFV Liezen, HBI d.V. Christoph Schlüßlmayr